Willkommen auf der Website der Gemeinde Meilen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Verwaltung
  • Druck Version
  • PDF

Sachplan Infrastruktur der Luftfahrt (SIL)

Der Sachplan Infrastruktur der Luftfahrt (SIL) ist das Planungs- und Koordinationsinstrument des Bundes für die zivile Luftfahrt und besteht aus zwei Teilen: dem Konzeptteil mit den allgemeinen Zielen und Vorgaben sowie dem Objektteil, der die detaillierten Festsetzungen für jeden einzelnen Flugplatz enthält. Das SIL-Objektblatt ist Voraussetzung für die Genehmigung des Betriebsreglements sowie von Flugplatzbauten und -anlagen durch den Bund. Der Flugplatz Dübendorf soll nach Vorstellung des Bundes künftig für Businessjets und die Sportfliegerei werktags und an Wochenenden genutzt werden. Damit würde die Lärmbelastung im Süden des Flughafens Zürich weiter zunehmen. Die durch die Verlagerung nach Dübendorf frei werdenden Kapazitäten in Kloten würden zu Mehrbelastung führen, ohne dass Südanflüge oder die geplanten Südabflüge wegfallen würden. Das SIL-Objektblatt zum Flugplatz Dübendorf lag bis am 19. März 2019 öffentlich auf. Die von den räumlichen Festlegungen betroffenen Gemeinden, dazu gehört auch Meilen, haben ihre Stellungnahme beim Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) bis am 24. Mai 2019 einzureichen.

Der Gemeinderat Meilen hat festgestellt, dass das öffentlich aufliegende SIL-Objektblatt zum Flugplatz Dübendorf nicht genehmigungsfähig ist. Gründe dafür sind insbesondere folgende: Eine rechtsgenügende Interessensermittlung und –abwägung ist nicht ersichtlich; die gewichtigen Interessen der Gemeinden und deren Bevölkerungen wiegen die privaten Interessen an der Leicht- und Sportaviatik nicht auf; die Betriebszeiten sind auf Wochentage einzuschränken; sowie – und dies nicht zuletzt – Vermeidung von Lärm und Umweltschutz sind zu berücksichtigen. Dem BAZL wird ein entsprechendes Rechtsbegehren mit Begründungen gestellt.



Datum der Neuigkeit 5. Apr. 2019