http://www.meilen.ch/de/verwaltung/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=638167&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
24.03.2019 03:43:47


Ein Geschäft an der Gemeindeversammlung vom 4. März 2019

Die Gemeindeversammlung vom Montag, 4. März 2019, beginnt um 20.15 Uhr und findet im Gasthof Löwen statt. Vorgängig bietet sich während der Informations- und Fragestunde um 19.00 Uhr Gelegenheit, dem Gemeinderat Fragen zu stellen. Der Gemeinderat empfiehlt den Stimmberechtigten, dem im Folgenden kurz erläuterten Geschäft an der bevorstehenden Gemeindeversammlung zuzustimmen.

Baukredit von 875'000 Franken für Aufwertung und Umgestaltung der DorfstrasseDie Strassenbeläge der Dorfstrasse, die verschiedenen Werkleitungen darunter sowie die Dorfbachbrücke sind in einem sehr schlechten Zustand und müssen dringend saniert werden. Die Kosten dafür werden mit Fr. 3'005'000.– veranschlagt, sind gebunden und liegen darum in der Kompetenz des Gemeinderates. Diese umfassende Sanierung, welche sowieso erfolgen muss, soll nun aber zusätzlich für eine Aufwertung des Strassenraumes genutzt werden. Diese Kosten sind nicht gebunden und werden darum den Stimmberechtigten zur Genehmigung vorgelegt.

Die Dorfstrasse erscheint im Abschnitt Burgstrasse bis Bahnhofstrasse als Durchgangskorridor und ist grösstenteils auf den motorisierten Verkehr ausgerichtet. Gemäss Verkehrsrichtplan, der durch die Gemeindeversammlung am 5. Dezember 2017 festgesetzt worden ist, soll im genannten Abschnitt eine Aufwertung zur Begegnungszone erfolgen. Der Gemeindeversammlung vom 4. März 2019 wird der Baukredit in der Höhe von Fr. 875'000.– für die Umgestaltung im Abschnitt Burg- bis Bahnhofstrasse in eine Begegnungszone gemäss Art. 22b der eidgenössischen Signalisationsverordnung zur Bewilligung vorgelegt. Die gesamte Investition, inklusive der gebundenen Kosten für die ohnehin notwendige Sanierung des gesamten Strassenstücks und der Brücke sowie der Kanalisation, beläuft sich auf Fr. 3'880'000.–.

Mit der teilweisen Umgestaltung der Dorfstrasse in eine Begegnungszone wird der Durchgangskorridor aufgehoben und es entsteht ein Strassenraum der Koexistenz für alle Verkehrsteilnehmer. Das Bauprojekt sieht mehrere Baumrabatten mit jeweils zwei einheimischen Bäumen zur Gliederung der breiten Strassenflucht vor. Diese werden durch leicht anfahrbare Parkfelder flankiert, was das bisher oftmals verkehrsbehindernde Manövrieren unnötig macht. Die lockere Anordnung dieser Baumrabatten schafft übersichtliche, sichere Querungsräume für Fussgänger. Im Bereich zwischen Bahnhof und Gemeindehaus wird der normierte Fahrbereich aufgehoben und dadurch die Platzwirkung verstärkt.

Als flankierende Massnahme zur Verkehrsberuhigung der Dorfstrasse soll auf der parallel verlaufenden Bruechstrasse die Tempo-30-Zone um den Abschnitt Pfannenstielstrasse bis Kühgasse ausgedehnt werden. Zudem wird bei der Kantonspolizei beantragt, im Abschnitt Pfannenstiel- bis Bergstrasse ein Lastwagenfahrverbot exklusive Zubringer zu verfügen.

Der Gemeinderat ist davon überzeugt, dass mit der nun zwingend erforderlichen Sanierung der Dorfstrasse und der Dorfbachbrücke die Chance der gleichzeitigen Umgestaltung des von Fussgängern stark frequentierten Teils der Dorfstrasse zur Begegnungszone ergriffen werden muss. Mit dieser Umgestaltung kann die Aufenthalts- und Lebensqualität im Zentrum von Meilen entscheidend aufgewertet werden, was dem Dorfkern als Einkaufsort zugutekommt.


Rendering Dorfstrasse
 

Datum der Neuigkeit 25. Jan. 2019
  zur Übersicht