Willkommen auf der Website der Gemeinde Meilen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Verwaltung
  • Druck Version
  • PDF

Die Schönheit – Die Mode. Schönheitsideale im Kontext von Gesellschaft und Modegeschichte

Zu keiner Zeit war Mode ausschliesslich dazu da, den Menschen vor Witterungseinflüssen zu schützen. Das Bedürfnis nach Schönheit spielt seit jeher eine zentrale Rolle in der Kleidung. Und Kleidung ist mehr als die simple Bedeckung des Körpers. Sie bewirkt immer auch die gewollte Veränderung der Silhouette und passt sich der jeweiligen modischen Zeitepoche und ihrem Schönheitsideal an. Im Laufe der Zeit war dieses Ideal immer wieder Wandlungen unterworfen und wurde je nach Epoche von wichtigen Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Kultur und Politik geprägt. Wann immer die Mode zu arge Kapriolen schlug – zur Erreichung des gängigen Schönheitsideals – oder sich die oberen sozialen Schichten durch die Nachahmung ihrer Kleidung bedroht fühlten, regelten Kleiderordnungen den modischen Übermut. Noch heute benutzen wir die Redewendung "auf grossem Fusse leben" welche zurückgeht auf den in der Gotik getragenen Schnabelschuh und die dazugehörende klare Reglementierung seiner Länge.

Nicole Schmidt, Dozentin für Modegeschichte und Co-Leiterin des Studiengangs Modedesign an der F+F Schule für Kunst und Design, Zürich, beleuchtet in einem bebilderten Vortrag die Welt der Schönheit und Mode.

Der Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Faszination Schönheit" am 16. No-vember 2017 um 19.30 Uhr in der Bibliothek, Kirchgasse 50 in Meilen, statt. 
Eintritt frei
Kleiderpuppe, Kleid mit Mieder.
 

Datum der Neuigkeit 10. Nov. 2017