Willkommen auf der Website der Gemeinde Meilen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Verwaltung
  • Druck Version
  • PDF

Koordination der freiwilligen Helfer für Asylsuchende

Gemeinderat und Sozialbehörde haben sich in den vergangenen Monaten vermehrt mit dem politisch kontrovers diskutierten Thema der Integration von Asylsuchenden mit Ausweis N (eigentliche Asylsuchende im Asylverfahren) befasst. Währendem es sowohl für die anerkannten Flüchtlinge mit Ausweis B wie auch für die vorläufig aufgenommenen Personen mit Ausweis F einen gesetzlichen Integrationsauftrag gibt, fehlt ein solcher für die sich noch im Asylverfahren befindenden Asylsuchenden mit Ausweis N. Für eine über die Betreuung durch die Asylkoordinatoren hinausgehende Betreuungsleistung gibt es keine Rechtsgrundlage.
Die Gemeinde hat nun vereinbart, dass die Asylkoordinatoren der ORS AG ab 1. September 2017 mindestens einmal pro Woche – statt wie bisher vierzehntäglich - in jeder Unterkunft in Meilen präsent sind. Die Kosten bleiben unverändert.
Zudem sind Freiwillige willkommen, die sich bei der Begleitung von Asylsuchenden engagieren möchten. Sie können sich bei der Sozialabteilung melden. Auf die Etablierung einer professionellen "Koordinationsstelle Freiwilligenarbeit" wird vorerst verzichtet, da die Koordination durch ein Mitglied der Sozialbehörde im Rahmen ihrer behördlichen Tätigkeit sichergestellt wird.
Schliesslich wird für Asylsuchende mit Ausweis N, die bereits im Rahmen der ordentlichen Schulpflicht (inkl. 10. Schuljahr) in Meilen ausgebildet wurden, ein weitergehendes Bildungsangebot oder ein anderes adäquates Angebot finanziert

Datum der Neuigkeit 1. Sept. 2017