Willkommen auf der Website der Gemeinde Meilen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Verwaltung
  • Druck Version
  • PDF

Aufhebung und Neufestsetzung von Verkehrsbaulinien

Die Verkehrsbaulinien und Niveaulinien der Gemeinde Meilen wurden zum grossen Teil in den 60-er Jahren durch den Regierungsrat festgesetzt. Aus heutiger Sicht sind viele Baulinienbereiche deutlich überdimensioniert. Die Überbaubarkeit der Grundstücke ist dadurch eingeschränkt. Der Gemeinderat hat daher eine umfassende Baulinienrevision bei 16 kommunalen Strassen und Wegen eingeleitet. Mit Beschluss vom 18. Dezember 2014 hat er die nach einheitlichen Grundsätzen revidierten Verkehrsbaulinien festgesetzt.

Die Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich hat mit Verfügung Nr. VDV 5019 bis 5038 vom 2. Februar 2015 die vom Gemeinderat Meilen am 18. Dezember 2014 aufgehobenen und neu festgesetzten Verkehrsbau- und Niveaulinien genehmigt.

Gegen die Neufestsetzung der Verkehrsbaulinien Gruebstrasse wurde ein Rekurs erhoben. Mit Entscheid vom 22. März 2016 BRGE II Nr. 0066/2016 wurde der Rekurs zu Gunsten der Rekurrierenden gutgeheissen.

Mit Beschluss vom 30. Mai 2017 hat der Gemeinderat die im Sinne des Rekurses neu definierte Verkehrsbaulinie auf Kat.Nrn. 11838, 8202 und 8328 neu festgesetzt.

Die Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich hat mit Verfügung Nr. VDV 6023 vom 19. Juli 2017 die vom Gemeinderat Meilen am 30. Mai 2017 neu festgesetzten Verkehrsbaulinien genehmigt.

Gemäss § 108 Abs. 3 PBG sind Bau- und Niveaulinienpläne öffentlich bekannt zu machen und mit den nötigen Erläuterungen öffentlich aufzulegen; die Auflage ist den betroffenen Grundeigentümern schriftlich mitzuteilen, was mit diesem Schreiben erfolgt.

Die Akten (Verfügungen und Planunterlagen) können ab Freitag, 11. August 2017 während 30 Tagen bei der Bauabteilung, Bahnhofstrasse 35, Meilen, zu den normalen Öffnungszeiten eingesehen werden.

Innerhalb der Auflagefrist von 30 Tagen können betroffene Grundeigentümer oder in ihren schutzwürdigen Interessen berührte Personen, Gemeinden sowie andere Körperschaften oder Anstalten des öffentlichen Rechts gegen die Verkehrsbaulinienvorlage beim Baurekursgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Rekurs erheben. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten.
Dokumente Situationsplan_Verkehrsbaulinien.pdf (pdf, 3747.3 kB)
Erlauternder_Bericht_nach_Art._47_RPV.pdf (pdf, 46.6 kB)
Festsetzungsbeschluss_Gemeinderat_vom_30._Mai_2017.pdf (pdf, 917.3 kB)
Genehmigungsbeschluss_Volkswirtschaftsdirektion_vom_19._Juli_2017.pdf (pdf, 1124.7 kB)
Publikation.pdf (pdf, 23.9 kB)
Allgemeine_Informationen_zu_Baulinienrevisionen.pdf (pdf, 21.6 kB)


Datum der Neuigkeit 11. Aug. 2017