Willkommen auf der Website der Gemeinde Meilen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Politik
  • Druck Version
  • PDF

Kommunale Abstimmung vom 23. September 2018

Anzahl Stimmberechtigte  8’914
Anzahl eingelegte Stimmrechtsausweise   4’146
   

Vorlage 1:
Interkommunale Vereinbarung (IKV) zwischen der politischen Gemeinde Meilen und der politischen Gemeinde Uetikon am See betreffend Zusammenschluss der Energie und Wasser Meilen AG, der Energie Uetikon AG sowie der Wasser Uetikon AG per 1. Januar 2019 zur Infrastruktur Zürichsee AG (iNFRA)

Stimmbeteiligung 42,62 %
Eingegangene Stimmzettel 3’799
- davon ungültig eingelegt  27
- davon leer 138
- davon ungültig 1
Gültige Stimmzettel  3’633
- davon JA  3’241
- davon NEIN  392

Die Vorlage ist angenommen.

Vorlage 2:
Neuer Art. 53 der Gemeindeordnung der politischen Gemeinde Meilen

Stimmbeteiligung 42,26 %
Eingegangene Stimmzettel  3’767
- davon ungültig eingelegt  27
- davon leer   210
- davon ungültig  0
Gültige Stimmzettel  3’530
- davon JA  3’064
- davon NEIN  466

 Die Vorlage ist angenommen.

Vorlage 3:
Totalrevision der Statuten des Zweckverbands Abwasserreinigungsanlage Meilen-Herrliberg-Uetikon am See (ARA)

Stimmbeteiligung 42,72 %
Eingegangene Stimmzettel  3’808
- davon ungültig eingelegt  27
- davon leer   166
- davon ungültig   1
Gültige Stimmzettel  3’614
- davon JA  3’336
- davon NEIN  278

Die Vorlage ist angenommen.

Vorlage 4:
Revision Art. 23 der Gemeindeordnung der politischen Gemeinde Meilen

Stimmbeteiligung 42,54 %
Eingegangene Stimmzettel  3’792
- davon ungültig eingelegt  27
- davon leer   192
- davon ungültig  0
Gültige Stimmzettel  3’573
 - davon JA  3’259
 - davon NEIN  314

Die Vorlage ist angenommen.

Gegen die obengenannten Beschlüsse kann beim Bezirksrat Meilen, Postfach, 8706 Meilen, in Stimmrechtssachen innert 5 Tagen und im Übrigen innert 30 Tagen, jeweils vom Tag nach der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Rekurs gemäss §§ 19 ff. Verwaltungsrechtspflegegesetz erhoben werden. Die Kosten des Verfahrens hat grundsätzlich die unterliegende Partei zu tragen.

Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizulegen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind genau zu bezeich-nen und soweit möglich beizulegen.



Datum der Neuigkeit 28. Sept. 2018