Willkommen auf der Website der Gemeinde Meilen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Politik
  • Druck Version
  • PDF
vorhergehendes Dossier | nächstes Dossier

Schulanlage Feldmeilen

ThemaErweiterung und Nutzungsoptimierung Schulanlage Feldmeilen
Projekt EröffnungHerbst 2014
Projekt AbschlussFrühling 2020
RessortLiegenschaften und Sport, Gemeinderätin, Irene Ritz-Anderegg
 Bildung und Betreuung, Gemeinderätin, Cordula Kaiss
AuskunftRea Grab, Leiterin Liegenschaftenabteilung
 E-Mail an Rea Grab


Gemeinderat und Schulpflege verfolgen mit ihrer Schulraumplanung das übergeordnete Ziel, sämtliche Schulanlagen dahingehend zu unterhalten und entwickeln, dass sie heutige wie zukünftige Anforderungen zweckmässig erfüllen. Die neuen Schulräumlichkeiten sollen den Ansprüchen zeitgemässen Unterrichtens Rechnung tragen und gleichzeitig den zusätzlichen Bedarf bei steigenden Schülerzahlen abdecken. Für die Schulanlage Feldmeilen wurde der Projektierungsprozess für eine Nutzungsoptimierung und Erweiterung entsprechend durchgeführt.

Im Dezember 2012 hat die Gemeindeversammlung den Projektierungskredit in der Höhe von 2,09 Mio. Franken für die Ausarbeitung von Vor- und Bauprojekt bewilligt. An der Urnenabstimmung vom 28. September 2014 hat der Souverän die Baukredite in der Höhe von CHF 36,443 Mio. für die Schulanlage Feldmeilen und CHF 724'000.- für die Aufstockung des Gebäudes E mit einer Hauswartwohnung gutgeheissen. Mitte 2015 wurde die Baubewilligung rechtskräftig.

Am 11. Februar 2016 erfolgt nun der Spatenstich und am 15. Februar kann mit der 1. Etappe - nämlich Rückbau der Gebäude G und H sowie Neubau Gebäude A - begonnen werden.

Die Inbetriebnahme des neuen Schulgebäudes A (Erweiterung) ist für Sommer 2018 vorgesehen. Der Umbau der bestehenden Gebäude wird im Herbst 2019 abgeschlossen sein. Im Frühling 2020 werden auch die Umgebungsarbeiten vollendet sein.

Dokumente
Baustelleninformation 1/2016

NOF
 

zur Übersicht